Katja – 6 – Mein Appetit

Ich glaube, ich bin endlich auf dem richtigen Weg. Langsam aber sicher nehme ich zu. Heute morgen zeigte die Waage stattliche 64 kg an. Soviel habe ich noch nie gewogen. Wahrscheinlich sollte ich besorgt sein, schließlich habe ich in den letzten zwei Monaten fünf Kilogramm zugenommen. Aber ich bin es nicht. Im Gegenteil, ich habe mich selten so dermaßen wohl gefühlt. Ich habe sogar das Gefühl, daß die fünf Kilogramm mehr jetzt auch ganz allmählich auffallen. Mein Bauch zum Beispiel fühlt sich irgendwie weicher an als vor ein paar Wochen.

Na gut, wenn ich ganz ehrlich bin, dann habe ich wahrscheinlich noch keine fünf Kilogramm geschafft. Dass meine Waage heute morgen 64 kg angezeigt hat, liegt vermutlich an dem Abendessen von gestern. Gestern war nämlich wieder "Training" angesagt. Ein riesiges Schnitzel mit dicker Panade und ein großer Berg Pommes, das habe ich gestern Abend gegessen. Die Portion war wirklich groß, früher hätte ich sie niemals geschafft.

Seit einiger Zeit ist mein Appetit größer als früher. Das Training zahlt sich aus. Ich kann jetzt nicht nur bei den einzelnen Mahlzeiten mehr essen. Ich gönne mir auch über den Tag verteilt kleine Naschereien. Und wenn dann am Abend so wie gestern auch noch eine große Mahlzeit in meinen Bauch passen muss, dann wundere ich mich immer wieder über mich selbst. Ich bin fast ein bisschen verfressen geworden.

Vor kurzem habe ich in einem Forum über Magendehnung gelesen. Dort hieß es, daß der Magen sich mit der Zeit an größere Mengen gewöhnt und man deswegen irgendwann von Haus aus mehr essen kann. Genau so ist es bei mir, denke ich.

Was mich seit ein paar Tagen ein bisschen stört ist, daß ich häufig Sodbrennen bekomme. Das Komische ist, daß das bei mir nicht nach, sondern vor dem Essen passiert. Vielleicht habe ich mir irgendwie den Magen verdorben. Wenigstens geht das Sodbrennen weg, sobald ich was gegessen habe. Aber angenehm ist es trotzdem nicht.

Ich frage mich, wie lange ich wohl brauchen werde, auf 70 kg zu kommen. Dieses Gewicht habe ich mir nämlich als Ziel gesetzt. Vorerst. Ich möchte sehen, ob ich nicht damit endlich eine hübschere Figur habe. Bis jetzt habe ich auf jeden Fall den Eindruck, daß meine Sachen besser sitzen. Wenn ich es tatsächlich auf 70 kg schaffe, dann werden mir bestimmt auch ein paar davon zu eng sein und nicht mehr passen. Aber der Weg dahin ist ja noch weit.

Ich bin gespannt, wann das erste Mal jemandem auffallen wird, dass ich zunehme. Vor ein paar Tagen hatte mein Vater Geburtstag. Meine beiden jüngeren Brüder und ich waren natürlich eingeladen. Mein Vater meinte, dass ich in letzter Zeit sehr gut aussehen würde. Ich freute mich sehr darüber, habe ihm aber nichts von meinem Projekt erzählt. Ich glaube, es wäre mir peinlich gewesen. Nur meinen gesteigerten Appetit konnte ich nicht verbergen. Zum Kaffee gönnte ich mir zwei Stücke des Geburtstagskuchens, den ich meinem Vater gebacken hatte. Und auch beim gemeinsamen Abendessen nahm ich mir einmal Nachschlag. Mein Vater ist ein guter Koch, so daß ich mich also rausreden hätte können. Aber es ist niemandem aufgefallen, daß ich mehr als früher gegessen haben. Zumindest glaube ich das.

Aber bald wird es auffallen. Da bin ich mir sicher.

Leave a Reply